Aktuelles

Bericht über Benefizveranstaltung im Jugendhaus Rosswein

Aufhänger war eigentlich ein Foto von Rummelsnuff und Enrico Rost aus Rosswein. Enrico träumt vom großen Spiel auf den Trommeln, die die Welt bedeuten und er tut es schon recht ordentlich. Zur Bandarbeit gehört aber mehr und Musikunterricht muss her. Wer soll es aber bezahlen? Rummelsnuff fasste sich ein Herz und kam ohne Honorarforderungen ins Jugendhaus. Im Vorfeld zeigten die drei Jugendbands Falschgeld, Coffeeshop vom MJV und Whipped Cream was stetige Musikarbeit bei GTA in den Mittelschulen Roßwein und Hartha und in den Musikschulen von Döbeln und Meißen ausmacht.

Vor allem Coffeeshop mit Sängerin Franziska Krivjansky und Whipped Cream mit Frontmann Andreas Thielemann beeindruckten die 70 Gäste. Endlich einmal paar Bands, die man auch bei anderen Sachen einsetzen kann, meinten Vertreter der Stadtverwaltung Rosswein. Falschgeld kam wie schon in Meißen sehr herzerfrischend rüber und zelebrierte den Punk von der lockeren Seite.

Den ganzen Abend war Enrico Rost ganz aufgeregt und wartete sehnsüchtig auf den Seemann der experimentellen Kulturszene. Zahlreiche Fans waren extra wegen seiner Performance überregional angereist. Dann durfte er mit Rummelsnuff auf die Bühne und gemeinsam wurde ein Klassiker der Rockgeschichte zelebriert.

Es war nicht die übliche Szene für die Szene Veranstaltung. Es war eine Variation Livemusik und DJs zu kombinieren.

MJV

Zurück