Aktuelles

Jugendbegegnung in Breda 2007

2007 jährte sich die Zusammenarbeit mit der Stiftung Vertizontaal zum 15. Mal. Deshalb kam es zu drei Begegnungen, einmal in Rosswein und Altzella und zweimal in Breda. Insgesamt nahmen mehr als 40 Musiker und Jugendliche daran teil. Bei diesem 15jährigen Jubiläum spielten in Sachsen und Breda die niederländischen Bands TBS, Rayzor, Communication Breakdown, Angelo und Viktor, Kess Schipper & Ad Landa sowie die deutschen Bands Bloody Mary, Worthy Fairy, Rolling Hedgehog, Times Like Sunday, die Workshopband Caveman, Mamillaria, MG von Textplosiv, Christin Frost und Musiker der Band Jamboree.

Vielfach spielten die Musiker gemeinsam. In Breda unterstützte Oskar am Bass Times Like Sunday. Am letzten Wochenende wurde gemeinsam im neuen Musikclub Pop Corner in Breda geprobt, gefachsimpelt und Pläne für die Zukunft geschmiedet. Christin Frost aus Hartha wagte sich mit den Profis Ad und Kees auf die Bühne. Kein leichtes Unterfangen, da unterschiedliche Interpretationsvorstellungen im Raum standen.

Aus Spaß am Musizieren fanden sich Christoph Heimann, Ralf Kremer, Christian Frenzel und Toni Willgart zu Caveman zusammen. Bei den Clubveranstaltungen kamen sie mit den Coversongs sehr gut an. Toni Willgart trommelte noch bei der Jugendband Worthy Fairy mit, da die Drummerin im Urlaub weilte. Eigentlich waren die Mädchen aus Hartha nur zu Workshops und zum Kennenlernen der Niederlande mitgefahren. Sie hinterließen aber einen soliden Eindruck und den Auftritten auf den Clubbühnen stand nichts im Wege. Im Pub Catch-22 und im Jazzclub "Het Hijgend Hert" hinterließen sie mehr als einen Achtungserfolg. In beiden Clubs gibt es ein vielfältiges Angebot an Musikrichtungen und Bands aus Westeuropa, den USA und den Niederlanden. Erstaunlich ist immer wieder die Toleranz der Musikfans. Da wurde jede Band unterstützt und bei Caveman und Worthy Fairy kräftig mitgesungen.

Dort fanden sich am Sonnabend auch viele ehemalige Teilnehmer von Jugendbegegnungen ein. Schön war das Wiedersehen mit Edwin, Armand, Eric Wels u.a. Untergebracht waren die Jugendlichen bei Musikfan Jan, Victor und Oskar, da man aus finanziellen Gründen auf die teuren Jugendherbergen oder Motels verzichtete. Dadurch waren die Fahrten für die teilnehmenden Jugendlichen erschwinglich. Dank auch der Gemeinde Ketzerbachtal aus dem Kreis Meißen, die den Gemeindebus für die Fahrt zur Verfügung stellte.

Zurück