Aktuelles

Musikworkshop im Februar

Wie immer in den Februarferien hatte der MJV traditionell einen Workshop für Anfänger in Sachen Pop- und Rockmusik organisiert. Diesmal waren die Partner OH Lommatzsch und der RIPL e.V. mit dabei. Geprobt wurde im HO Lommatzsch und in der alten Schule Rüsseina. Im Jugendhaus Rosswein nahmen Schülerbands einige Covertitel auf.Insgesamt beteiligten sich 30 Jugendliche und Teamer aus zwei Kreisen und drei Kommunen an den Angeboten.In den Medien wird den Zuschauern oft suggeriert, dass man ganz schnell ein Instrument erlernen kann und bei diversen Ausscheiden mitmachen kann. So leicht ist es natürlich nicht. In den 5 Tagen erlebten die Teilnehmerinnen den Spaß an der Musik, aber auch die Anstrengungen, die damit verbunden sind. Nach vielen Anläufen saßen endlich die Titel bei den Schülerbands Bloody Mary und Worthy Fairy aus Hartha. Solo war Marika aktiv.

In Rüsseina und Lommatzsch erarbeiteten die jungen Musiker aus Lommatzsch, Ketzerbachtal und Hartha erstmals mehrere Titel unter Bandgesichtspunkten, die da heißen Textsicherheit, Zusammenspiel der Instrumente, kleine Arrangements, Dynamik im Spiel, Fehlerminimierung und vieles mehr. Und sie machten es mit Fleiß und Elan.

Die jugendlichen Teamer Friedemann, Patrick, Matthias und Michael hatten viel Geduld mit den Teilnehmern und gaben wichtige Tipps für die Probenarbeit. Für ein tolles Umfeld sorgten Antje, Kristin und Claudia. Auch wenn nicht jeder der Teilnehmer einmal regelmäßig in einer Band spielen wird, so kann man die Leistungen der Livemusik besser einschätzen, kann in der Schule oder im Freundeskreis neue Songs vorstellen und andere wieder begleiten. Weitere Workshops wird es im Frühjahr in Glashütte und in den Herbstferien im JH Rosswein geben.

Zurück