Aktuelles

Tim O'Shea und Tim Browne beeindruckten Zuhörer

Für zwei Konzerte hatte der MJV die beiden irischen Musiker zu Gast. Tim O Shea war das 3. Mal in Mittelsachsen, Tim Browne das erste Mal. Beide sind Könner ihres Fachs. Ihr Irish Folk kommt nicht brachial daher und ist nicht unbedingt der reine Pubstil. Sie verknüpfen traditionelle Elemente mit modernen Songwritertum. Die Vielfalt ihres Landes ist auch bei den melancholischen Songs zu spüren. Tim unterstützt auch die Jugendliche des MJV, indem er jungen Künstlern als Vorband ein Podium bietet. Nicht jeder Profi lässt das zu. Im Pub Prinz Albert Inn in Döbeln war Songwriter S.C.Roth von der Band Julia Montez im Vorprogramm zu hören.
Neben eigenen Titeln, die leicht und locker von der Hand gingen, bot er auch Rockstandards. In drei Sets wurden anschließen die 30 Zuhörer super unterhalten. Dazu gab es typische irische Getränke und Speisen.
In der Barth – Mühle Garsebach bei Meißen erwartete die Zuhörer eine tolle Akustik,MJV Mitglieder hatten die Scheune konzertgerecht hergerichtet und freuten sich, dass trotz des hohen Eintrittspreises wieder 30 Zuhörer den Weg ins Triebischtal fanden. Christin Frost aus Waldheim begann mit ihrer Begleitgruppe (Felix Werner – Piano, Roland Taffel – Gitarre) den musikalischen Abend. Songs von Melanie wechselten mit modernen anspruchsvollen Stücken. Sie begeisterte mit ihrer ausdrucksstarken Stimme das Publikum. Auch die irischen Musiker zollten ihr große Anerkennung und luden sie spontan zu ihrem Konzert nach Chemnitz ein, wo sie einige Songs mit ihr vorbereiten wollen.
Die angenehme Atomsphäre in der Scheune der Mühle inspirierte die irischen Freunde zu Bestleistungen. Das Publikum dankte es mit viel Applaus und zeigte, dass deutsche Zuhörer auch mitmachen können. Die beiden Konzerte deckten mit ihren Einnahmen leider nicht die Kosten, der MJV ist trotzdem Stolz darauf, dass er seinem treuen Publikum in zwei tollen Clubs diese herausragenden irischen Künstler präsentieren konnte.
Und das nächste Mal wird das Haus voll sein, so sind sich Gäste und Vereinsmitglieder sicher. Vorstand MJVFür zwei Konzerte hatte der MJV die beiden irischen Musiker zu Gast. Tim O Shea war das 3. Mal in Mittelsachsen, Tim Browne das erste Mal. Beide sind Könner ihres Fachs. Ihr Irish Folk kommt nicht brachial daher und ist nicht unbedingt der reine Pubstil. Sie verknüpfen traditionelle Elemente mit modernen Songwritertum. Die Vielfalt ihres Landes ist auch bei den melancholischen Songs zu spüren. Tim unterstützt auch die Jugendliche des MJV, indem er jungen Künstlern als Vorband ein Podium bietet. Nicht jeder Profi lässt das zu. Im Pub Prinz Albert Inn in Döbeln war Songwriter S.C.Roth von der Band Julia Montez im Vorprogramm zu hören.
Neben eigenen Titeln, die leicht und locker von der Hand gingen, bot er auch Rockstandards. In drei Sets wurden anschließen die 30 Zuhörer super unterhalten. Dazu gab es typische irische Getränke und Speisen.
In der Barth – Mühle Garsebach bei Meißen erwartete die Zuhörer eine tolle Akustik, MJV Mitglieder hatten die Scheune konzertgerecht hergerichtet und freuten sich, dass trotz des hohen Eintrittspreises wieder 30 Zuhörer den Weg ins Triebischtal fanden. Christin Frost aus Waldheim begann mit ihrer Begleitgruppe (Felix Werner – Piano, Roland Taffel – Gitarre) den musikalischen Abend. Songs von Melanie wechselten mit modernen anspruchsvollen Stücken. Sie begeisterte mit ihrer ausdrucksstarken Stimme das pict1680Publikum. Auch die irischen Musiker zollten ihr große Anerkennung und luden sie spontan zu ihrem Konzert nach Chemnitz ein, wo sie einige Songs mit ihr vorbereiten wollen.
Die angenehme Atomsphäre in der Scheune der Mühle inspirierte die irischen Freunde zu Bestleistungen. Das Publikum dankte es mit viel Applaus und zeigte, dass deutsche Zuhörer auch mitmachen können. Die beiden Konzerte deckten mit ihren Einnahmen leider nicht die Kosten, der MJV ist trotzdem Stolz darauf, dass er seinem treuen Publikum in zwei tollen Clubs diese herausragenden irischen Künstler präsentieren konnte.
Und das nächste Mal wird das Haus voll sein, so sind sich Gäste und Vereinsmitglieder sicher. Vorstand MJV

Zurück