Aktuelles

Vorbereitung "20 Jahre Partnerschaft und Zusammenarbeit Niederlande - Deutschland"

Jugendbegegnung in Wewelsburg, Kreis Paderborn

1992 lernten sich die beiden Organisationen, Vertizontaal (Breda) und Mittelsächsischer Jugendverein e.V. (MJV, Sachsen), in Kleve am Niederrhein kennen.

Die Begegnung in Wewelsburg stand unter dem Motto, die Eckpunkte für die 14 Tage im nächsten Jahr festzulegen.

Man bildete vier Arbeitsgruppen zu vier Themen: „Wie sieht die Jugend Europa im Jahr 2011?“, „Wie stellt man 20 Jahre deutsch-niederländische Zusammenarbeit dar?“, „Wie wollen wir die Ergebnisse der Jugendbegegnung 2012 festhalten?“ und „Welche Aktivitäten können 2012 umgesetzt werden?“

Es wurde weitestgehend in englischer Sprache kommuniziert. Das zweite Thema (Wie sieht die Jugend Europa heute?) war eigentlich das schwierigste und es zeigt, dass in der Gesellschaft und Politik etwas mehr getan werden muss, als nur die Wirtschaft zu betrachten.

Die anderen Themen waren griffiger und man konnte viele Ideen entwickeln. Es reicht von landestypischem Kochen, gemeinsamen Sport in gemischten Mannschaften, Fahrradtouren in den Niederlanden sowie in Sachsen, Workshop-Arbeit in Sachen Musik, gemeinsamer Gestaltung einer Ausstellung zu „20 Jahre Zusammenarbeit“ oder der Frage „Wie beeinflussten Niederländer Sachsen (speziell Dresden) oder Sachsen die niederländische Region Brabant?“.

Die nächsten Treffen werden zeigen, was machbar ist.

In Wewelsburg selbst besuchte man die Dokumentation „Wewelsburg 1933-1945. Kult- und Terrorstätte der SS“ oder das Kreismuseum mit der Entwicklung der einzigen Dreiecksburg Deutschlands.

Musik wurde natürlich auch gemacht. Dies geschah in der Kulturwerkstatt Paderborn und im Club „Alles wird gut“.

In der Kulturwerkstatt sahen die Jugendlichen aus Sachsen wieder einmal, wie man Clubs richtig mit Leben füllen und jeder Musikrichtung sowie Generation Platz geben kann.

(Text: Roland Taffel)

Zurück