Aktuelles

Vorbereitungen des Festivals laufen auf Hochtouren

So auch am vergangenen Wochenende (12. und 13. April). Hier wurden an die 370 Plakate einzeln von Hand auf Holzpappen geklebt. Bei leichten sommerlichen Temperaturen, strahlender Sonne und dem Duft von frisch gegrillter Bratwurst kam sogar erstes Festival-Feeling unter den Helfern auf.

Die geklebten Plakate werden ab dem 19. April im Umkreis von 50km um Nossen an den Hauptverkehrsstraßen aufgehangen und sollen somit auf die Veranstaltung hinweisen. Dem noch nicht genug. Etliche tausend Programmflyer gilt es sachsenweit zu verteilen. Hilfreich dabei ist wiederum, dass die Helfer in den Großstädten und Umgebung aufgrund Studium, Ausbildung oder Arbeit leben.

Die nächsten größeren Aktionen werden sein, dass Musiker aus dem Verein mit Straßenmusik, z.B. in Dresden und Freiberg, auf die traditionelle Himmelfahrtsveranstaltung im Kloster Altzella aufmerksam machen.

Die Organisatoren des MJV e.V. haben für die elfte Festivalausgabe wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Profis und Amateure, Junge und Alte gemeinsam auf die Bühne zu holen ist seit Beginn Schwerpunkt, ebenso die Internationalität der Künstler. So spielen neben Elizabeth Lee´s Cozmic Mojo (USA, ITA), Kees Schipper & Bemanning (NL), Dr. Slide, der L.E. Boogie Band auch die „jungen Wilden" um die Kris Pohlmann Band (GB, USA, D), das Mike Seeber Trio, die Footsteps, Millstone (NL) und Kim´s Funky Corporation (NL). Eine besondere Mischung der Generationen bietet der ehemalige Diestelmann-Pianist Alexander Blume mit seinem Sohn Maximilian. Gemeinsam werden sie das Publikum in den Bann von Blues, Jazz und Woogie ziehen.

Infos zu den Bands, Tickets und dem Programm gibt es im Web unter www.bluesundrock-altzella.de

Zurück