Aktuelles

Weinfest Meißen 2010

Die Erwartungshaltung bei PHQ war hoch. Hier hatten sich zirka 300 Leute vor der Bühne eingefunden. Von Modern Earl inspiriert, hatten sich alle Musiker der Band Cowboyhüte zugelegt. Bis 0.30 Uhr zelebrierten die Musiker um Frontfrau Kristin Hits der vergangenen 40 Jahre.

Im Vorfeld schlugen Andre Dusk und Band eine härtere Klinge und wandelten zwischen Black Sabbath und Jonny Cash. In der Regel spielt Andre unplugged. Mit Robert Tzschoppe
und Christian Frenzel hatte er durch Vermittlung des MJV zwei Musiker an seiner Seite, die seinem starken Gitarrensound Halt geben. Robert spielte früher Metal und Christian Indierock. Das bekommt dem Sound der Band gut und sie kommt sehr facettenreich daher.
Interessant waren die drei Ärzte Titel, die Andre im kanadischen Deutsch auf seine ureigenste Art darbot. Vor allem der Song - Junge – bekam richtig Fahrt.

Franziska und Band hatten ihren 3. Auftritt. Durch den Ausfall der Rockn Roll Tanzgruppe standen sie zweimal auf der Bühne. Auch sie versuchen den alten Songs neues Leben einzuhauchen und es hat etwas für sich, wenn junge Leute die Seele des Rocks neu entdecken.
In einer Zeit von Hardcore, Punk und Elektrorock ist es schon bemerkenswert. Warum soll man das Fahrrad neu erfinden, man muss nur neue Speichen aufziehen, den alten Lack abkratzen und dann eine tolle Frontfrau draufsetzen.

Für dir ruhigen Töne sorgten Tina und Julia. Im Verbund mit Christian, Patrick und Roland war es genau das Richtige zur nachmittäglichen Zeit. Die Band wagt sich schon an dreistimmige Songs, wobei die Männerstimme von Patrick, der auch am Cajun trommelt, der ganzen Sache den gewissen Touch gibt.

Roland moderierte dann den Besuch der Eislöwen, der mit der Vorstellung von Vincent als Schülerspieler der Dresdner Mannschaft begann. Umrahmt wurde die Präsentation der Eislöwen durch die Sängerinnen Tessa und Vanessa Marx, die verschiedene Songs vorstellten. Tessa präsentierte auch ihre CD.

Die Musikarbeit des MJV pendelt seit Jahren zwischen Classikrock, Blues, Ska, Punkrock, Songwriting und Pop. Neben Auftritten bei Stadt- oder Weinfesten, bei Kneipennächten, in Schulen, bei anderen Vereinen gibt es eben auch 2 Festivals und Veranstaltungen im Jugendhaus Rosswein, dem Cafe Courage Döbeln oder der Machinenhalle Nossen.

Eine Bandbreite also, die kaum ein anderer Verein der Region aufzuweisen hat. Im nächsten Jahr wollen wir die regionale Musikarbeit wieder auf einer CD Rockladen 7 festhalten.
Generell ist die Rockladen Serie ein gutes Spiegelbild des musikalischen Schaffens des Vereins. Wir lassen uns überraschen, ob die Bands vom Weinfest Meißen mit dabei sind.
Wir danken der Gemeinde Ketzerbachtal, dass sie diese Musikarbeit in Rüsseina ermöglicht.

Vorstand MJV

Zurück