Termine

Besuch vom Bundesvision Song Contest

Eine Bühne, 6 Bands, unglaubliche Atmosphäre, und das mitten im Herzen Sachsens: in der Lommatzscher Pflege. Schon zum Achten mal zieht das kleine kultige OpenAir "Rock im Park Leuben" viele Musikfans aufs Land. Die Bands spielen an einem Tag, gezeltet werden kann jedoch übers ganze Wochenende. Und das kostenlos, unmittelbar am Festivalgelände im Ketzerbachtal. Dieses Jahr am 19. August nun also schon zum Achten mal, und wieder mit interessanten Bands aus der ganzen Bundesrepublik. Den krönenden Abschluss will dieses Jahr eine Band machen, die schon beim Bundesvision Song Contest für Reinland-Pfalz, dieses Jahr ihr Bestes gab.
200Sachen aus Wiesbaden überzeugten bei TV-Total und wollen dies auch in Leuben auf der Parkbühne. Das rasante Quintett stammt aus Wiesbaden und rockt mächtig zu deutschen Texten mit einer grandiosen Sängerin! 200Sachen kommen nicht aus dem Windkanal, sondern aus einer Rock’n’ Roll-Fauna, die von zugig bis stickig alle Zumutungen für riesterrenten­resistente Krachmacher bereithält. Und vor Publikum drehen sie richtig auf. über achtzig Auftritte hat das Quintett bereits bestritten. Live werden 200Sachen zu Boliden, und das hat sich unter Konzertveranstaltern herumgesprochen. Mit Mika Bomb und Tigerbeat haben sie genauso gespielt wie mit Phantom Planet oder Prodigy. Ob klein, ob groß, sie rocken immer. Auch die ganz und gar unrockbaren Talentgucker der Plattenfirmen, die 200Sachen reihum zum Showcase geladen haben. 200Sachen-Publikum tanzt, lacht, grinst und ist dankbar, dass deutschsprachiger Rock mal nicht auf weichen Pfoten angekrochen kommt. Dass er trotzdem keine Finsternis verbreitet, auf Punk-Freak-Klamauk verzichtet, nicht die Welt retten will, keine Teenager-Tragödien aufführt und auch keinen Doktor der Literaturwissenschaft abverlangt. Wer hat in Deutschland zuletzt ein Album veröffentlicht, das derart ungestüm durch die Wand geht und dabei trotzdem Ohrwurm an Ohrwurm reiht! 15 hintereinander!!!

200Sachen werden natürlich nicht allein in Leuben spielen. Zu erwähnen sind sicher noch DeRuths, die Kult-Ska-Formation aus Berlin, die nun schon seit langem nicht mehr in der Gegend waren, auch aufgrund eines ausgefallenen Auftrittes im November 2005. Ebenso „The Flying Windmill“ aus Dresden. Die Emo-Pop-Punker erspielen sich seit langem im In- und Ausland eine treue Fangemeinde. Die Organisatoren haben sich dieses Jahr viel vorgenommen. Im Juli soll nun endgültig der gemeinnützige Rock im Park Leuben Verein gegründet werden. Die notwendigen Unterlagen liegen beim Finanzamt und beim Amtsgericht. Damit soll der Jugendarbeit im Klosterbezirk Altzella und der Lommatzscher Pflege ein weiteres Stück geholfen werden. Die gute Zusammenarbeit mit dem Offenen Haus der ev.-luth. Kirchgemeinde Lommatzsch, dem Mittelsächsischen Jugendverein e.V. und den Rainbow Bikern Lommatzsch soll auch weiter fortgeführt werden. Weitere Infos findet man auf der Veranstaltungshomepage www.rockinleuben.de.

Zurück