Termine

Blues mit Beata Kossowska und Eberhard Klunker

Mildensteiner Klänge

Am Freitag, dem 11. März 2016, gibt es wieder einmal „Blues auf Burg Mildenstein“. Beginn ist 19:30 Uhr. Der Einlass öffnet ab 19 Uhr. Karten für das Konzert gibt im Vorverkauf zu 8 Euro es an der Burgkasse oder im Gästeamt Leisnig. An der Abendkasse kostet der Eintritt 12 Euro. Infos unter: www.burg-mildenstein.de.

Erstmals "Blues im Schloss"

Am 12. März 2016 wird es erstmals „Blues im Schloss“ heißen. Beata Kossowska und Eberhard Klunker werden im Weinkeller von Schloss Schleinitz mit Mundharmonika und Gitarrenspiel die Gäste in ihren Bann ziehen. Beginn ist 20 Uhr. Der Einlass öffnet eine halbe Stunde vorher.

Das Konzert findet im Anschluss der öffentlichen Vorstellung des „Jugendforums im Landkreis Meißen“ statt, wozu interessierte Gäste ab 19 Uhr eingeladen sind. Das Jugendforum ist Plattform zur Mitbestimmung von Jugendlichen. Wie diese Plattform gestaltet und das zur Verfügung stehende Geld eingesetzt bzw. ausgegeben wird, entscheiden die jungen Menschen selbst. Organisiert und umgesetzt wird das Jugendforum durch den Kreisjugendring Meißen e.V. sowie dessen Netzwerkpartnern.

Sonntagsblues im Brauhof Freiberg

Die Veranstaltungsreihe „Jazz & Blues im Brauhof Freiberg“ ist schon bald Tradtion in der Bergstadt und ist kaum aus dem Kulturleben Freibergs wegzudenken. So gibt es am 13. März um 17 Uhr das nächste Konzert. Und auch hier werden Beata Kossowska und Eberhard Klunker mit dem Blues die Gäste begeistern. Karten gibt es im Vorverkauf zu 8 Euro im Taschenbuchladen. An der Abendkasse kostet der Eintritt 12 Euro.

Einzigartiges, internationales Blues-Duo

Beata Kossowska, geboren in Polen, entlockt ihrer Blues-Harp einen phänomenalen Klangteppich. Die polnische Musikerin zelebriert regelrecht ihr Können. Fast scheint es so, als müsste diese Frau niemals Luft holen. Hinter einer Mähne aus blonden Haaren, tief nach vorne gebeugt. Faszinierend, was Kossowska aus dem unscheinbaren Instrument - der Mundharmonika - herausholt.

Gemeinsam mit dem Berliner, Eberhard Klunker - einen in Fachkreisen bewunderten Ausnahmegitarristen und Improvisationsvirtuosen - ist für ein Konzert vom Feinsten im rustikalen Ambiente des Herrenhauskellers der Burg garantiert. Klunker spielte früher in der Hansi Biebl Blues Band und gehört mittlerweile zur Elite der ostdeutschen Rock-, Jazz- und Fusionszene.

Zurück