Termine

Die Holländer kommen

Im Rahmen der traditionellen Musik-Workshops musizieren Niederländer und Deutsche gemeinsam und wenn es gelingt, wird es auch einen eigenen Titel zu hören geben. Die Ergebnisse der Workshops werden dann am Festival-Freitag in Altzella vorgestellt.

Neben den musikalischen Arbeiten, wenden sich die Teilnehmer der Jugendbegegnung auch geschichtlichen und aktuell politischen Themen zu. Seit dem Kriegsende im Jahr 1945 gab es in Mitteleuropa Frieden. Dies zu erhalten, ist ein wichtiger Auftrag für alle Generationen.

Dazu wollen die Teilnehmer dieser kleinen Jugendbegegnung Näheres über die Außenstelle eines Konzentrationslagers im Raum Nossen erfahren. Hierzu hat die Projektleiterin, Cindy Reimer, schon während der Vorbereitungen Verbindung zur Stadt Nossen und dem Schloss Nossen aufgenommen. Bei der Besichtigung des Gebietes wurde festgestellt, dass es keine Hinweise auf diese Außenstelle gibt. Also wird es ein Projektziel sein, einen Entwurf für eine Gedenktafel zu entwickeln. Diese soll dann zu einer weiteren Jugendbegegnung im Oktober aufgestellt werden.

Die Verbindung zwischen Blues und Geschichte kommt nicht von ungefähr. War und ist der Blues doch für die Schwarzen in den USA ein wichtiges Stilmittel zur Bewältigung ihrer Sorgen und der Unterdrückung. Später boten Rock´n´Roll und Bluesrock Möglichkeiten verkrustete gesellschaftliche Strukturen in Ost und West aufzuzeigen und Mitstreiter zu einen.

Der Musiker Rich Hopkins aus Texas/USA steht mit seiner Musik und seinem gesellschaftlichen Engagement in dieser Linie. Er wird einer der Höhepunkte beim diesjährigen Int. Blues & Rock Festival sein.

Weitere Informationen zum Verein sowie dessen Arbeit im Bereich der Jugendbegegnungen finden sich im Internet unter www.mjv-online.de. Und zum Festival finden sich allerlei Infos unter www.bluesundrock-altzella.de.

Zurück