Termine

Gedenkstättenfahrt nach Theresienstadt

Die Sächsische Landjugend e.V., der Deutsche Kinderschutzbund e.V. - Ortsverband Nossen e.V. und die Kirchgemeinde Lommatzsch veranstalten vom 8. bis 11. November 2007 eine Gedenkstättenfahrt nach Theresienstadt. Theresienstadt erlangte seine traurige Berühmtheit vor allem durch die Nutzung der Hauptfestung als jüdisches Ghetto in den Jahren 1941-1945. Die gesamte Stadt ist erhalten geblieben und wurde nach dem Krieg wieder von der Zivilbevölkerung bezogen. Mit einem inhaltsreichen und sehr informativen Programm klären wir Jugendliche über die Verbrechen an der Menschlichkeit auf und bauen bestehende Vorurteile ab, um rechtsextremen Gedankengut den Nährboden zu entziehen.

Wir werden in das „jüdische Leben“ eintauchen, uns mit der Judenverfolgung und –vernichtung im Nationalsozialismus kritisch auseinandersetzen, Einzelbiografien von Personen aus dem ehemaligen Ghetto Theresienstadt erforschen, einem Zeitzeugengespräch beiwohnen können und das jüdische Viertel in Prag kennen lernen. Teilnehmen können interessierte Jugendliche im Alter zwischen 14 und 27 Jahren.

Die Unterbringung während der Bildungsfahrt erfolgt in der Begegnungsstätte Theresienstadt. Die Gedenkstättenfahrt wird vom Sächsischen Ministerium für Soziales gefördert, so dass der Teilnahmebeitrag lediglich 59,00 EURO pro Person beträgt. Im Preis enthalten sind übernachtung, Vollverpflegung, Programmkosten sowie die Hin- und Rückfahrt von Dresden. Aufgrund des in der Schulzeit liegenden Termins, bitten wir Euch, bei Eurem Lehrer oder Eurer Lehrerin zu erfragen, ob Ihr für die Teilnahme an der Gedenkstättenfahrt vom Unterricht befreit werden könnt. Wir stellen Euch eine Schulbescheinigung aus.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine rechtzeitige Anmeldung. Anmeldungen bitte bis zum 5. Oktober 2007 bei:

Sächsische Landjugend e.V.
Schnorrstraße 70
01069 Dresden
Telefon: 0351-4715266

Zurück