Termine

Irische Klänge in Hartha und Freiberg

Einen Tag später, am 7. Oktober, findet im Freiberger Brauhof ein weiteres Konzert mit den irischen Musikern statt. Beginn ist hier um 20 Uhr. Einlass ist ebenfalls eine halbe Stunde davor. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 8 Euro und an der Abendkasse 12 Euro. Die schnell vergriffenen Vorverkaufskarten gibt es im Taschenbuchladen auf der Burgstraße.

Mit Workshops dem Irish Folk ein Stück näher

Die O´Shea-Brüder reisen aber nicht nur für das Konzert an. Im Rahmen des Vertiefungs- sowie des Neigungskurses Musik werden den Schülern in Workshops durch die Musiker gezeigt, worauf es beim Irish Folk und dem Songrwriting ankommt. Die Workshops an der Pestalozzi Oberschule finden am 6. und 7. Oktober statt.

Bereits vor zehn Jahren spielte Tim O´Shea in Hartha. Damals, am 27.10.2005 stand der Flemminger Hof ganz im Zeichen der Veranstaltung „Unsere Schule macht Musik“. Neben zahlreichen Schülern waren auch irische Gäste erstmals in Hartha dabei. Tim O´Shea und Carol Lynch, heute einer der besten Banjospieler der Welt, zogen das Publikum in den Bann.

Handgemacht und authentisch

Tim O´Shea und der veranstaltende Mittelsächsische Jugendverein e.V. (MJV) kennen sich seit über zehn Jahren. Traditionell tourt O´Shea im Herbst durch Mitteldeutschland. Er ist ein Musiker und Interpret aus Killarney im irischen Südwesten. Sein Repertoire schöpft vor allem aus der traditionellen Quelle der „Dance Music“ und „West Kerry Folk Tradition“ seiner Heimat Sliabh Luachra sowie den Songs irischer und schottischer Künstler. Seine eigentliche Stärke liegt allerdings im unmittelbaren Kontakt mit seinem Publikum, der emotionalen und räumlichen Nähe zum Zuhörer.

Brendan O´Shea lebt seit fast zwanzig Jahren in New York und ist im East Village zu einer festen Größe der Musikszene geworden. Er schrieb und produzierte bereits im Jahr 1992 sein Debüt-Album "More Than This" und im Laufe der Jahre drei weitere CDs, zuletzt 2010 "Songs From A Tenement". Neben zahlreichen Auftritten mit seinen eigenen Shows in den Staaten und Europa, tourte er auch durch Japan und Kanada.

Zwei Originale, musikalisches Kunsthandwerk und erstklassige Unterhaltung, darauf darf sich die treue Fangemeinde auch in diesem Jahr freuen.

Zurück